Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Berat Yoga Retreat
1. Geltungsbereich und Gegenstand der Allgemeinen Geschäftsbedingungen: Berat Yoga Retreat Organisatoren Barbara Krampitz und Arta Jonuzi folgend "die Anbieter" genannt, bieten vor allem Yoga Stunden, Privatstunden, Kurse, Workshops, Ferien und Retreats an. Die AGB gelten für sämtliche Leistungen, welche von den Anbietern erbracht werden. Sollten einzelne Regelungen unwirksam sein oder werden, bleiben die übrigen Bestimmungen gültig. Mit der Nutzung eines oder mehrerer Dienste oder der Auftragserteilung erklärt sich der/die TeilnehmerIn mit der Anwendung der vorliegenden AGB einverstanden.
2. Anmeldung / Anzahlung / Restzahlung: Nach Eingang der Anmeldung erhält der/die Teilnehmerin eine Anmeldebestätigung zusammen mit der Bankverbindung für die Bezahlung des Retreats. Der Platz am Retreat ist erst mit einer Anzahlung von EUR 200 oder CHF 230 definitiv reserviert. Dieser Betrag kann bei einer Annulation der Teilnahme nicht mehr zurück erstattet werden. Die Restzahlung ist bis spätestens 30 Tage vor Retreatbeginn zu zahlen falls nichts anderes vereinbart wurde. Mit der Anzahlung ist die Anmeldung verbindlich und verpflichtet zur Zahlung des gesamten Betrages. Das Nichtbezahlen gilt nicht als Abmeldung. Erfolgt die Zahlung nicht fristgerecht, kann die Reiseleistungen verweigern und die Annullationskosten geltend gemacht werden. Bei begrenzter Teilnehmerzahl werden die Anmeldungen in der Reihenfolge des zeitlichen Eingangs berücksichtigt. Es gilt der Eingang der Überweisung.
3. Anreise & Einreiseformalitäten im Ausland: Die Hin- und Rückreise an die Zieldestination ist Sache der Teilnehmenden und die Kosten sind nicht im Angebot inbegriffen. Die Einhaltung der Einreisebestimmungen im Ausland liegt in der Verantwortung des/r Teilnehmer/in. Die Anbieter übernehmen keine Haftung für nicht eingehaltene Vorschriften und den damit verbundenen Spesen, z.B. bei verweigerter Einreise.
4. Übernachtung, Verpflegung und Freizeitaktivitäten: Hotelbuchung, Verpflegung und Freizeitaktivitäten sind Sache der Teilnehmer. Die Anbieter übernehmen keine Haftung für Leistungen erbracht durch Dritte.
5. Rücktritt durch den/die Teilnehmer/in: Der/Die Teilnehmer/in hat das Recht nach Ablauf der Widerrufsfrist und vor Durchführung der Veranstaltung von seiner Buchung zurückzutreten (Stornierung).
○ Eine Stornierung muss schriftlich erfolgen.
○ Tritt der/die Teilnehmer/in mehr als 61 Kalendertage vor dem Veranstaltungstermin von der Teilnahme zurück, werden 50 % der Teilnahmegebühr auf das in der Stornierung nominierte Bankkonto zurück überwiesen.
○ Tritt der/die Teilnehmer/in weniger als 30 Tage vor dem Veranstaltungstermin von der Teilnahme zurück, ist die gesamte Teilnahmegebühr (100 %) fällig.
Diese Regelungen gelten unabhängig vom Grund der Stornierung. Eine Verschiebung der Teilnahme ist für den/die Teilnehmer/in grundsätzlich ausgeschlossen. Es wird ein Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung, welche die vertraglich geschuldeten Rücktrittskosten gegebenenfalls übernimmt, empfohlen.
6. Vorzeitiges Abbrechen durch die/der Teilnehmer/in: Falls der/die Teilnehmer/in aus irgendeinem Grund die Reise vorzeitig abbrechen muss, so wird der Preis für das Angebot nicht rückerstattet. Allfällige Mehrkosten gehen zu Lasten des/r Teilnehmers/in. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung, welche die vertraglich geschuldeten Rücktrittskosten gegebenenfalls übernimmt.
7. Persönliche und gesundheitliche Voraussetzungen: Für Yoga Ferien / Retreats wird eine gute Gesundheit und stabile psychische Verfassung vorausgesetzt. Der/die Teilnehmer/in nimmt selbstverantwortlich teil und verpflichtet sich den Anbietern über evtl. physische und/oder psychische Beeinträchtigungen zu informieren. Vor der Teilnahme ist gegebenenfalls den Rat eines entsprechenden Arztes oder Psychotherapeuten einzuholen. Sollte ein/e Teilnehmer/in die physischen oder psychischen Voraussetzungen nicht erfüllen, können die Anbieter den Teilnehmer von der (Weiter-) Reise ausschließen. Rückreisekosten usw. gehen zu Lasten des/r Teilnehmers/in und der bezahlte Betrag kann nicht rückerstattet werden.
8. Absage einer Veranstaltung durch die Anbieter: Wir behalten uns vor, bei Nicht-Erreichen der Mindestteilnehmerzahl oder aus anderen wichtigen Gründen (Krankheit der Veranstaltungsleitung, Schäden am Veranstaltungsort, etc) eine Veranstaltung abzusagen. In diesem Fall werden bereits gezahlte Teilnahmegebühren in voller Höhe (100%) auf ein von Ihnen nominiertes Bankkonto zurück überwiesen. Für weitere gegebenenfalls entstandene Kosten wird nicht aufgekommen.
Gerichtsstand ist Zürich/Frankfurt – Stand: Januar 2019